Geistige Wirbelsäulenaufrichtung - Was ist das?

Geistige Wirbelsäulenaufrichtung

Die Aufrichtung der Wirbelsäule ist eine Voraussetzung für das Wohlbefinden des Menschen. Die Körperhaltung kann wichtige Hinweise auf seinen gegenwärtigen seelischen Zustand und seine Einstellung zum Leben geben. Alle emotionalen Empfindungen, die wir in unserem Leben erfahren, werden in unserem Körper und damit auch in der Wirbelsäule gespeichert. Emotionale und mentale Anspannungen legen sich auf die Muskeln, die dann ebenfalls verspannt sind. Die Wirbelsäule wird dadurch krumm, Verschiebungen der Bandscheiben und anderer Gelenke und eine damit einhergehende Überlastungen sind das Ergebnis.

1 - Was ist unter geistiger Wirbelsäulenaufrichtung zu verstehen?

Die geistige Aufrichtung/ Wirbelsäulenbegradigung ist eine Form des geistigen Heilens, die nicht nur auf die Wirbelsäule wirkt, sondern auch eine Wiederherstellung der natürlichen Ordnung von Körper, Geist und Seele herbeiführt. Dies geschieht durch die unendliche Liebe/Kraft des kosmischen Bewusstseins/allen was ist/der Existenz/Gott (es existieren viele Namen dafür) ohne das zutun des Heiler oder des Clienten. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte angeregt, damit sich die Wirbelsäule wieder aufrichten kann. Beinlängendifferenzen und Beckenschiefstand gleichen sich aus. Schmerzen können unmittelbar verschwinden oder deutlich verringert sein. Wirbelblockaden können gelöst sein. Der ganze Organismus ist wieder auf Selbstheilung programmiert. 

2 - Wie wirkt die geistige Wirbelsäulenaufrichtung?

Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung wirkt auf allen Ebenen unser menschlichen Seins. Was sich konkret auf unserer materiellen Ebene in unserem Körper, Denken und Handeln zeigt und wie schnell, ist individuell von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

In jedem Fall macht sie uns ein Stück weit mehr zu dem Menschen, der wir eigentlich nach dem göttlichen Plan sein sollten - unabhängig von Erziehung, Erfahrungen und gespeicherten Emotionen.

Sie bringt uns zu unserem Wesenskern, unserem tatsächlichen Sein.

All der negative Ballast, den wir im Laufe unseres Lebens gesammelt haben (beginnend im Mutterbauch) oder der uns systemisch aufgedrückt wurde, kann durch die geistige Wirbelsäulenaufrichtung abgelöst werden.

Wir speichern diese vielen unverarbeiteten Dinge des Lebens unbewusst und unabsichtlich in unseren Körper und damit auch in unsere vegetativen Rückenmuskulatur, die nicht unserem Tagesbewusstsein unterliegt. Wie das sprichwörtliche Päckchen, das jeder zu tragen hat. Dadurch, dass diese “Altlasten” abgelöst werden, wird die Muskulatur frei und kann wieder ausgewogen arbeiten. Auf der Energieebene wird der freie Energiefluss nicht mehr länger von belastenden Blockaden behindert. Das Ergebnis: die Wirbelsäule richtet sich auf und alle Wirbelkörper werden in der optimalen Art und Weise zueinander ausgerichtet - körperlich und energetisch. Die Wirbelsäulenaufrichtung wirkt immer ganz spezifisch für den jeweiligen Menschen, je nach dem, was für diesem Menschen alles getan werden kann.

3 - Wissenswertes zur geistige Wirbelsäulenaufrichtung

Es werden die Weichen für eine allumfassende und dauerhafte Heilwerdung gestellt –  selbst in bislang aussichtslos erscheinenden Fällen.

Da die geistige Wirbelsäulenaufrichtung eine Art Entwicklungsschritt ist und dadurch, dass die Veränderung jede einzelne Zelle erreicht, ist das Ergebnis auch auf körperlicher Ebene stabil. Ligamente, Sehnen und Muskeln stellen sich optimal auf die neue Situation ein und verhindern nicht durch ihren alten Tonus oder die erworbenen Verkürzungen die korrigierte Position. Das ist hingegen bei einfachem Einrenken leider oft der Fall. Die Begradigung selbst ist jedoch für immer und lässt sich auch nicht wiederholen. Der Zustand aufgerichtet zu sein wirkt auf alle Ebenen und kann nicht vergehen oder nur halb erfolgen. Die Aufrichtung ist immer zu hundert Prozent und vollständig.

Die Begradigung ist einmal für immer.

In wieweit der Körper diesen Zustand widerspiegelt hängt dann letztendlich auch von jedem selbst ab. Das System Mensch ist wieder vollkommen auf Selbstheilung und Regeneration programmiert, was Er daraus macht, hängt von dem jeweiligen Menschen ab. Dieser körperliche Prozess benötigt mal mehr oder weniger Zeit, bis die Aufrichtung den Körper komplett durchlaufen hat.

Nur eine Aufrichtung im Leben ist notwendig!

Einmal erfahren, begegnet man den Dingen anders, verarbeitet sie anders. Die Wirbelsäule ist ein sehr zentrales und vielschichtiges Organ. Sie ist über das vegetative Nervensystem mit jedem Organ und über die peripheren Nerven mit jedem Muskel verbunden. Dies gilt nicht nur auf der physischen Ebene, auch auf der Energetischen Ebene ist die Wirbelsäule die zentrale Energie und Informationszentrale. Somit ist nur logisch, dass die geistige Wirbelsäulenaufrichtung auch auf den gesamten Körper einen positiven Einfluss nimmt.

Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung geschieht, ohne dass der Client berührt wird. Weder Heiler noch Client haben aktiv etwas zu tun. Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung geschieht aus der unendlichen Kraft und Liebe Gottes heraus. Sie erfolgt auf einer geistigen Basis über Energien der neuen Zeit.

4 - Für wen ist die geistige Wirbelsäulenaufrichtung geeignet?

Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung ist ein spiritueller Weg, der aber nicht abgehoben ist und auch nicht nur bestimmten - eben spirituellen - Menschen vorbehalten ist. Jeder kann sich selbst die sofortigen Veränderungen anschauen.

Diese Methode ist für jeden geeignet, der sich davon angesprochen fühlt. Unabhängig von Alter, Lebensumständen und Einstellungen.

Natürlich ist eine gewisse Bereitschaft zu Veränderung hilfreich und man sollte sich schon bewusst für die geistige Wirbelsäulenaufrichtung entscheiden. Es ist daher nicht sinnvoll, jemanden dazu überreden zu wollen, oder sie ohne vorherige Absprache zu verschenken.

5 - Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung und ihre Folgen

Jeder Mensch der sich zu einer geistigen Wirbelsäulenaufrichtung entschließt, kann damit rechnen, dass sich einige Dinge sofort ändern und andere in der folgenden Zeit. Körperlich werden sich Beschwerden, wie Schmerzen und Fehlhaltungen deutlich verbessern oder vollkommen verschwinden.

Seelisch wird ein Wachstum, mehr Bewusstsein folgen und mehr Lebensfreude hält Einzug.

Es wird also nicht nur ein körperlicher Prozess angestoßen sondern auch ein emotionaler und seelischer Prozess. Freuen Sie sich auf ein neues Lebensgefühl.

6 - Was muss man im Vorfeld und im Anschluss an die geistige Wirbelsäulenaufrichtung beachten?

Generell kann es sofort losgehen, wenn man sich dazu entschlossen hat.

Allerdings ist es nicht ratsam, eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung durchführen zu lassen, wenn man einen akuten Infekt hat. Der Prozess fordert Kraft vom Körper, immerhin ändert sich die komplette Statik des Körpers. Am Tag der geistigen Wirbelsäulenaufrichtung sollte man keinen Alkohol trinken und nach Möglichkeit keine Schmerzmittel nehmen, um den Prozess möglichst wach und bewusst zu erleben. Außerdem ist es hilfreich für den Körper, wenn man zumindest am Tag der Aufrichtung und besser noch einige Tage danach viel Wasser trinkt, da auch eine Entgiftung Teil des Prozesses sein kann, der in Gang gebracht wird. Mit ausreichend Wasser kann der Körper die anfallenden, freiwerdenden Giftstoffe besser ausschwemmen und sich besser auf den neuen Zustand einstellen.

Quellen:

  • Buch „Geistige Wirbelsäulenaufrichtung“ von Tanja Aeckersberg